Ein sehr effektives Wochenende…

01Nur acht Planetasenioren machten sich letztes Wochenende auf den Weg ins Lippische Bergland, um am 8. / 9.September an den Deutschen Meisterschaften im Mittel-Orientierungslauf und einem BRL teilzunehmen, die in den Wäldern zwischen Dörentrup und Lemgo stattfanden.
Viele Planeten gönnten sich diesmal eine Auszeit oder schreckten vor der für uns relativ weiten Anreise zurück. Die DM-Mittel war das erste der im September noch folgenden drei OL-Meisterschaftswochenenden.

Die Organisatoren hatten ein sehr schönes profiliertes und sehr gut belaufbares Gelände mitten im Lippischen Bergland zwischen Weser und Teuteburger Wald, ca. 8 km vom eher als Handballhochburg bekannten Städtchen Lemgo entfernt, ausgesucht und ließen es vom erfahrenen Kartenaufnehmer Stephan Schliebener kartieren. Das Wetter spielte auch gut mit, es war trocken und nicht zu heiß.

Von den Planeten kamen Konrad Tonn (H65) und Sigrid Wenzel(D65) am besten mit den herrschenden Bedingungen und den anspruchsvollen Bahnen zurecht und wurden jeweils Deutsche Meister. Helmut Härtelt (H65), Angelina Kuleva (D55) und Andrea Janus (D60) standen ihnen nur wenig nach und gewannen jeweils die Silbermedaille. Robert Dittmann gewann in einer hochkarätig besetzten H35 die Bronzemedaille.

Im gleichen Gelände wurde am Sonntag noch ein Bundesranglistenlauf ausgetragen. Die Bahnen waren genauso schön und schwierig wie am Vortag gelegt. Dabei konnten sich die Ergebnisse der Planeten zeigen lassen und es gab im Einzelnen folgende Platzierungen:

D55:    1. Platz Angelina Kuleva

D60:    1. Platz Gisela Tonn

     4. Platz Andrea Janus

D65:    4. Platz Sigrid Wenzel

H35:    1. Platz Robert Dittmann

H65:    1. Platz Helmut Härtelt

     4. Platz Konrad Tonn

Abschließend kann man nur ein riesen Lob und vielen Dank an die Veranstalter aussprechen. Es war ein sehr gutes und umsichtig organisiertes OL-Wochenende in Ostwestfalen. Die weite Reise hat sich unbedingt gelohnt.

Gerd Z.

Advertisements