Unter Eseln

IMG_20170903_123230814.jpg

Eselshof Deutsch-Paulsdorf

Am ersten September-Wochenende lud der Orientierungslauf Görlitz e.V. zu den Görlitzer OL Tagen bzw. der sächsischen Meisterschaft auf der Langstrecke und der sächsischen Meisterschaft Staffel ins Wettkampfzentrum des idyllisch gelegenen Eselshof nach Deutsch-Paulsdorf ein.‎‎ Rund um die Erhebung des Friedersdorfer Bergs sollte es um die Spitzen-Platzierungen im Vorfeld der bevorstehenden Highlights der OL-Saison gehen.

Auf der Jagd nach den Podiumsplätzen am Samstag konnten sich bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen einige Planeten auf den vorderen Rängen platzieren (Bettina 3. D50, Ute W. 3. D55, Helmut 1. H65 und ich 3. H40). Es ging durch überwiegend gut belaufbaren Wald mit frei liegenden Steinen, linearem Wegesystem und nennenswerten Höhenmetern gut voran. Immer wieder stand ich vor der Entscheidung, die sichere Wegvariante zugunsten der kürzesten Verbindung zu wählen oder eben dies gerade nicht zu tun. Für mich gesprochen hätte ich für eine bessere Laufzeit der Querlauf-variante‎ öfter den Vorrang geben sollen, denn das Geläuf war besser zu belaufen als ich das im Vorhinein einschätzte.

Am Sonntag stand mit der frühen Startzeit, der kühlen Nacht und dem morgens einsetzenden Regen eine besondere Herausforderung für die Startläufer unserer Vereinsstaffeln auf dem Programm. Die o-technischen Schwierigkeiten waren gerade im letzten Drittel der Strecke eher überschaubar. Das tat jedoch dem Spaß auf der Strecke keinen Abbruch, denn auch diesmal waren Routenwahlentscheidungen ähnlich dem Vortag allgegenwärtig. Die Ergebnisse unserer Staffeln sehen wie folgt aus:

D14 4. Platz (Anne, Lena, Nadja)
D145 leider mit Fehlstempel nicht in der Wertung
D175 1. Platz (Gisela, Ute W., Ute S.)
H15-18 3.Platz (Max, Leon, Christoph)
H15-18 4.Platz (Tillmann, Erik H., Swenja)
H105 2. Platz (Robert, ich, Frank)
H175 1. Platz (Frank, Gerd, Helmut)
H175 4. Platz (Matthias, Andrea, Udo)

Die Görlitzer OLer haben ein feines regionales Wettkampf-Wochenende in wunderschönem Umfeld ‎auf die Beine gestellt und routiniert über die Bühne gebracht, herzlichen Dank dafür.

Text und Fotos: Henri H.

Advertisements