Sommertrainingslager in Schweden

 

IMG_1551

Vom 20. Juli bis zum 06. August 2017 fuhr der Sachsenkader in das Sommertrainingslager, welches dieses Jahr in Schweden stattfand. Bestandteil des Lagers war zu Beginn die Teilnahme an O-Ringen. Dieser fand im Värmland statt und hatte, im Gegensatz zum Vorjahr „nur“ ca. 13 000 Teilnehmer, ein riesiges Event war es trotzdem. Die fünf Etappen fanden allesamt in typisch skandinavischem Gelände, mit vielen Steinen, Kuppen, Sümpfen und verwirrendem Höhenbild statt. Erst nach und nach lernte man, wie am besten in diesem Gelände zu orientieren ist. Doch allein das Flair eines solchen Massenspektakels war beeindruckend. An den Nachmittagen gingen wir baden und schauten uns in der O-Ringen-Stadt die Stände an. An einem Stand stellte der Sponsor „moelven“ kostenlos Holz und Werkzeug zur Verfügung. Dort bauten wir Tische und Bänke, sowie ein Trojanisches Pferd um aus der dänischen Zeltfestung Süßigkeiten zu erobern. Nach O-Ringen fuhren wir zum Klubhaus des Jönköpings OK in Taberg. Nun absolvierten wir das eigentliche Training auf den weitläufigen Karten der Umgebung. Dabei waren unter anderem ein Kompass-OL, ein Golf-OL, ein Nacht-OL, Staffelstarts und die Abschlussstaffel. Nach den anstrengenden Trainings nutzten wir die Sauna im Klubhaus und den nahen Badesee zur individuellen Regeneration. Anschließend fuhren wir, als Abschluss des Trainingslagers, alle gemeinsam zur Jugend-Tiomila. Nach der erfolgreichen Teilnahme dort ging es leider schon wieder nach Hause. Alle waren hoch zufrieden und motiviert für die Herbstsaison. Großen Dank an alle Betreuer, allen voran Gustav.

Text: Erik, Fotos: Martin

Advertisements