Feinorientierung und Kondition gefragt

HSG Turbine Zittau, SG Zittau und OK Chrastava veranstalteten auf der Karte Luisenhöhe (Maßstab 1:10.000) zwischen Töpfer, Zigeunerberg und Luisenhöhe in Oybin einen anspruchsvollen Wettkampf, der jedem Läufer alles abverlangte.

Die Beteiligung war vor allem von tschechischer Seite dominierend, die Kinderklassen stark vertreten. Beim Lang- OL starteten am Sonnabend 1.039 Sportler, davon 300 Kinder, beim Mittel- OL 739 Läufer. Die Bedingungen waren optimal, die Organisation der Ausrichter gut.

Sandsteinfelsposten mit teilweise steilen Passagen und vielen Höhenmetern sorgten vor allem am Sonntag für ein ständiges „auf und ab“ und einen abwechslungsreichen Wettkampf. Der Maßstab ab der D35/H35 betrug bei Mittel OL 1:7.500 und ermöglichte eine gute Feinorientierung.

Die Planeten waren trotz eines nur kleinen Teams erfolgreich. Am Sonnabend siegten in der H14 Martin und in der H16 Erik, in der D55 Angelina, Gerd konnte in der H 55 eine guten zweiten Platz belegen, Manfred (H 60) und Helmut (H65) beherrschten ihre Altersklassen souverän.

Am Sonntag siegte in der H 4O Frank Sickert, Angelina erneut in der D 55, Andrea wurde Dritte in der D60, Manfred und Helmut wurden jeweils Zweite in Ihren Altersklassen mit fast gleicher Laufzeit über die 3,8 km/225Hm/19 P.

Text: Frank P.

 

DSC03347DSC03344DSC03342DSC03341

Advertisements