Ein explosives Wochenende – Deutsche Meisterschaften Staffel und Mannschaft in Biesenthal/Eberswalde

Schöner Wald

Schöner Wald

Um mal die Worte der Wettkampfankündigung aufzugreifen, stand uns am letzten Wochenende ein explosives Team-Wochenende bevor. Allerdings stand das explosiv nicht für die Spannung der beiden Rennen, sondern eher für das Gelände. Luden doch der SV Lok Schöneweide und der Kaulsdorfer OLV nach Biesenthal in ein ehemaliges Militärsperrgebiet ein. Noch vorhandene Rückstände aus dieser Zeit waren natürlich in der Karte gekennzeichnet und durften nicht betreten werden.

Das Gelände an sich war anders, als man es von den meist mit vielen Wegen durchzogenen Wäldern in Deutschland kennt – recht wegelos, sehr wellig, feinkuppig und mit Heidelbeersträuchern durchzogener Kiefernwald. Sehr anspruchsvoll für den noch nie in Skandinavien gestarteten Orientierungsläufer.

Die Spannung stieg schon mit der Anreise, waren doch für den SSV Planeta Radebeul, 13 Staffeln gemeldet, von der D-H 14 bis hin zur Rahmenkurz, trat in fast jeder Kategorie eine Staffel an. Vom Parkplatz bis zum Wettkampfzentrum musste eine Strecke von 0,1 km bis 2,0 km zurückgelegt werden. Da wurde es bei dem ein oder anderen schon recht knapp. Aber zum Glück waren alle Startläufer und auch Wechselläufer rechtzeitig vor Ort.

Spannend war auch der Massenstart in Wellen und das Staffelrennen an sich. Der Start war so gelegt, das die Zuschauer und Wechselläufer den Bereich, in welchen auch die Sichtstrecke integriert war, sehr gut einsehen konnten. Es bleibt spannend, nachdem der Startläufer im Wald verschwunden ist, wer ist zuerst wieder auf der Sichtstrecke zu sehen, werden es die Läufer unseren Staffeln sein? Die Spannung bleibt bis zum Schluss, bei Einlauf der 3. Läufer. Zum Sieg in der Herren-Elite haben es Robert Krüger,  Christian Teich und Christoph Brandt geschafft.

Zieleinlauf unserer Sieger in H 19- T

Zieleinlauf unserer Sieger in H 19- T

Mit einer knappen halben Minute Vorsprung ist Christoph am Ende unterstützt von seinen Teamkollegen ins Ziel gelaufen. Sein Kommentar zum Sieg: „… Der offene, gut belaufbare und dennoch technisch anspruchsvolle Wald kam uns entgegen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und froh das Rennen auf der Schlussrunde noch für uns entscheiden zu können, war doch die Vorbereitung aufgrund von Verletzungen nicht ideal….“.

Weitere gute Platzierungen erreichen folgende Staffeln: 2. Platz H105- Henri Hickethier, Frank Sickert, Robert Dittmann; 3. Platz H175- Manfred Hickethier, Konrad Tonn, Gerd Zimmermann; 5. Platz H14- Martin Scheuermann, Kristaps Grahl, Christoph Lommatzsch und 6. Platz D14- Anne Hockeborn, Phoebe von Fournier, Judith Scholta

3. Platz für Martin, Kristaps und Christoph

3. Platz für Martin, Kristaps und Christoph

Und die Spannung blieb bis zum Sonntag, hieß es nun als Mannschaft in den Wald zu gehen. Hier war die gute Planung und Aufteilung, Einschätzung der Läufer in der Mannschaft gefragt. Das Team startet gemeinsam, hat eine bestimmte Anzahl Pflichtposten und eine Anzahl von Wahlposten vorgegeben. Nun heißt es die Wahlposten bestmöglich unter den 3 Läufern zu verteilen, um am Ende als Sieger aus dem Rennen hervorzugehen. Es bleibt spannend, die spannendste Situation der Mannschaften ist das „Auslesen“, haben wir alle Wahl- und Pflichtposten? Oder ist uns ein Wahlposten durch die „Lappen“ gegangen? Aber auch hier haben alle gekämpft und sind mit guten Ergebnissen aus dem Wald

Ute, Sigrid und Andrea werden beste Mannschaft in D 175- T

Ute, Sigrid und Andrea werden beste Mannschaft in D 175- T

gekommen. 1. Platz D175- Siegrid Wenzel, Ute Schmidt, Andrea Janus; 2. Platz H175- Manfred Hickethier, Konrad Tonn, Gerd Zimmermann; 3. Platz H14- Martin Scheuermann, Kristaps Grahl, Christoph Lommatzsch; 3. Platz D145- Gisela Tonn, Angelina Kuleva, Claudia Forkel; 5. Platz H105- Henri Hickethier, Frank Sickert, Robert Dittmann; 6. Platz D14- Anne Hockeborn, Phoebe von Fournier, Judith Scholta; 6. Platz H18- Leon Focker, Erik Scheuermann, Max Hockeborn.

Fazit: Ja, es war ein aufregendes, spannendes Wochenende.

Vielen Dank auch an die ausrichtenden Vereine für die gute Organisation rund um die Deutsche Meisterschaft Staffel und DBK Mannschaft!

 Veranstalterseite mit Ergebnissen

Autor und Fotograf: Claudia Forkel

Werbeanzeigen