Ostsachsen-Meisterschaft (Lang-OL), ein sächsischer Landesranglistenlauf am 28.3.2015

Am Vortag des Wettkampfes verkündete Harry Männel, dass sein veranstaltender Verein Fortschritt Wehrsdorf für diesen Wettkampf Höhenmeter, ein paar Steine und Brombeerranken leider im sonst offenen Wald belassen musste. Höhenmeter und Steine machen das Orientieren interessant und Brombeerranken sind in unserer Region inzwischen typisch, so dass sich bei mir auf Grund dieser Ankündigung Vorfreude auf einen schönen OL entwickelte.

Beim Start oberhalb des kleinen Örtchens Obergurig ca. 8 km südlich von Bautzen verlor sich der unangenehm kühle Wind am Waldrand und es herrschten lauffreundliche Temperaturen um 10° C. Bei meinem Lauf auf der 3,6 km kurzen H60-Bahn musste ich an die Vorankündigung denken als ich mich mit dem unausweichlich steilen Aufstieg zu Posten 5 sowie mancher Feinorientierung schwer tat. Wesentlich besser sind aus unserem Verein Swenja Sickert, Kristaps Grahl und Martin Scheuermann zurecht gekommen. So sicherte sich Swenja den Sieg in der Klasse D -14 mit deutlichem Vorsprung von fast 11 Minuten vor ihren Vereinskameradinnen Phoebe von Fournier und Julia Preißler. Kristaps gewann in H -12 bei 8 Startern. Martin lief auf Platz 1 in der H -14 bei 4,6 km/165 Hm in der beachtlichen Zeit von 37 Min. und mit knapp 5 Minuten Vorsprung vor dem zweitplatzierten Paul Hempel vom USV TU Dresden.

Von den insgesamt gestarteten reichlich 280 Läufern waren 18 vom SSV Planeta bei diesem Lauf mit dem traditionellen Namen Ostsachsenmeisterschaft angetreten, um Ranglistenpunkte zu sammeln.

Gesamtergebnisse

Swenja freut sich über ihren 1. Platz

Kristaps mit Bestzeit am Zielposten

Werbeanzeigen